Beitragsseiten

Unternehmensgeschichte in der Weltliteratur

Buddenbrooks
Buddenbrooks

Thomas Manns Roman „Buddenbrooks“, gilt als erster Gesellschaftsroman in deutscher Sprache von Weltgeltung. Tatsächlich geht es um den Aufstieg und Niedergang einer reichen Kaufmannsfamilie.

Der Leser erlebt über Generationen nicht nur die Geschichte der Familie mit, sondern auch die des Unternehmens, das am Schluss ebenso zerfällt wie die Familie. Als das Buch verfilmt und im Fernsehen gezeigt wurde, saßen Millionen fasziniert vor dem Fernseher, lebten und litten mit der Familie Buddenbrook.

Das große Werk von Thomas Mann zeigt, dass für den Leser und Zuschauer nicht so sehr der Erfolg der Protagonisten wichtig ist, sondern vor allem ihr Scheitern und ihr Mut zum Kampf. Unternehmensgeschichten sollten nicht so enden wie bei den Buddenbrooks, aber: Niemand interessiert sich für den Erfolg, wenn er nicht hart erkämpft ist. Erfolg ohne Kampf ist nicht glaubhaft.


Aufwärts