Relations für Unternehmen

Das gerade in zweiter Auflage erschienene Buch des PR- und Social-Media-Experten Bernhard Jodeleit zeichnet sich durch Vernunft aus. In dem „Leitfaden für erfolgreiche PR-Strategien und Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0“ geht es nicht darum, möglichst schnell und viel zu twittern, zu bloggen und in Xing, Facebook & Co. präsent zu sein, sondern um eine langfristige Strategie für Unternehmen im Umgang mit Social Media. Es ist eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die sich in Unternehmen mit der Öffentlichkeitsarbeit befassen.

Social Media Relations
Social Media Relations

So langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass mit dem Web 2.0 und Social Media auch für die Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen eine neue Zeitrechnung begonnen hat. Statische Websites locken niemanden mehr. Interaktion ist gefragt. Der Kunde ist mündig geworden. Er kann sich überall informieren, Produkte werden öffentlich bewertet, nichts bleibt mehr geheim. Offenheit und Transparenz sind in der Kommunikation das A & O. Zensur ist tödlich. Jodeleits Buch hilft dabei, einen gangbaren Weg im Social-Media-Dschungel zu finden.

Schritt für Schritt auf‘s Web 2.0-Parkett

Der Gründer der auf integrierte Kommunikationsstrategien und Social Media spezialisierten Agentur Lots of Ways schöpft aus seinen Erfahrungen in jahrelanger journalistischer und PR-Arbeit und der Beratung von Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Größe und aus verschiedenen Branchen. Er macht klar, dass eine langfristig erfolgreiche Strategie im Web 2.0 nichts ist, was nebenher läuft. Statt mit hektischer Aktivität zu starten, sei es besser mit der Analyse der kommunikativen Stärken und Schwächen zu beginnen. Daraus lassen sich Ziele ableiten. Im nächsten Schritt sollten die Zielgruppen identifiziert werden. Durch das strikte Festhalten an dem Muster Analyse, Zielfokussierung, Recherche entwickelt sich mit der Zeit ein Gespür dafür, welche Social Networks sich am besten dazu eignen, mit den entsprechenden Zielgruppen in Kontakt zu treten. „Das Social Web funktioniert ganz ähnlich wie das Networking im realen Leben“, sagt Jodeleit. „Schritt für Schritt lernt man Menschen kennen. Der eine Kontakt führt zum nächsten, langsam, aber sicher kommt man ins Gespräch.“ Dabei sei es sehr wichtig, Nützliches beizutragen und andere nicht mit platten Marketingaussagen zu belästigen.

Praktisch und konkret

In seinem Buch stellt der Autor den Weg zu gelungenen Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen Schritt für Schritt dar: von Bestandsaufnahme, Erstellung von Social-Media-Guidelines, Social-Media-Monitoring bis hin zu einer ganzheitlichen Strategie. Er schreibt nicht nur über die Chancen, sondern auch über Risiken, Nebenwirkungen, Fehler und Krisenbewältigung. Weitere Themen sind Corporate Blogging, Twitter, Facebook & Co. und Websites. Auch der Blick in die Zukunft auf mobile Social-Media-Relations fehlt nicht.

Interviews und immer wieder Beispiele sorgen dafür, dass sich das Buch gut liest. Checklisten leiten den Leser bei seinen eigenen Aktivitäten an. „Diskussionskästen“ zu verschiedenen Themen machen auf kontroverse Meinungen aufmerksam und geben Hinweise auf entsprechende Diskussionsforen. Sehr nützlich ist das Glossar am Ende des Buches, in dem die Begriffe aus der Social-Media-Welt gut verständlich erklärt werden.

Social Media Relations von Bernhard Jodeleit, d.punkt-Verlag,
ISBN 978-3-86490-014-3, € 29,90

Aufwärts